B-Junioren starten erfolgreich in die Saison.

Mit einem deutlich 31:23 haben die Nachwuchsagenten der MIB einen gelungenen Start feiern können. Trotz vieler technischer Fehler war man dem Gegner trotzdem überlegen und konnte eine breite Spielstärke unter Beweis stellen.

Wichtigstes Fazit der Veranstaltung war für Trainer Hartmann jedoch das viel Lernerfolg zu sehen waren. Gerade im Abwehrverbund haben viele Spieler wieder einen Schritt nach vorne gemacht und das Übergeben und Übernehmen der Gegenspieler verbessern können. Da die Gäste aus dem Dresdener Norden sehr viel mit Übergängen gespielt haben, war das Spiel abwehrtechnisch daher sehr interessant für die RHV-Kids. Im Angriff war zu erkennen, dass mit Sinn und Verstand das Spiel angegangen wurde. Wären da nicht die ganzen technischen Fehler gewesen, hätte man offensiv sicherlich beinahe die 40 angekratzt. Auffällig ist jedoch die enorme Breite, welche die B-Junioren aus Radebeul präsentierten. Es gibt nicht wirklich eine schwache Position. Von überall her wurde Gefahr ausgestrahlt und die Abwehrlücken attackiert. Zur letzten Saison hin, scheint das Kreisläuferspiel auch endlich etwas mehr forciert wurden zu sein. Jedoch gibt es noch viel zu lernen. In manchen Situationen agieren die Jungs immer noch zu hektisch und lassen es an Cleverness fehlen.
Ein auffällig großes Manko war auch das Überzahlspiel. Gelinde gesagt, fällt es im Spiel gegen unsere Jungs nicht wirklich ins Gewicht ob man einen Mann weniger auf dem Feld hat. Die erstbeste Chance wird zum Werfen genutzt und zu meist ist dies nicht wirklich die optimalste. Hier muss im nächsten Training ordentlich nachgewaschen werden.

Sport Frei